Trachtenkapelle Obersasbach e.V.

DTB-Showgruppe 2019

Die gemeinsame Show "Shut up and dance with me" der Burning Ropes und der Trachtenkapelle Obersasbach hat beim Bundesfinale in Berlin "Rendezvous der Besten" abgeräumt.

Wir dürfen uns nun DTB-Showgruppe 2019 nennen. Von der Jury sind wir mit der Bestnote „Hervorragend“ ausgezeichnet worden und haben uns damit für die Weltmeisterschaft 2021 in Lissabon qualifiziert.

 

Wenn die Liebe nicht wär...

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Besuchern unseres besinnlichen Abends "Wenn die Liebe nicht wär..." bedanken.

Sowohl am 11.01.2020 in der Münsterkirche in Marmoutier als auch am 12.01.2020 in der Klosterkirche Erlenbad durften wir vor restlos vollen Rängen für Sie musizieren.

Alles Gute für ein liebevolles 2020!

 

 

Aktuelles

26.01.2020 Ehrungen und Wahlen bei der Generalversammlung

Am vergangenen Samstag fand die Generalversammlung der Trachtenkapelle Obersasbach im Proberaum beim Dorfsaal statt. Davor wurde durch die Trachtenkapelle der Gottesdienst für verstorbene Mitglieder in der Pfarrkirche musikalisch umrahmt.

Bei der Generalversammlung wurden der erste Vorsitzende Franz Baumann und der Schriftführer Manfred Feger für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Auch der aktive Beirat Florian Huber und die passiven Beiräte Bernd Panther und Rudi Retsch wurden für zwei weitere Jahre von der Versammlung gewählt.

Für 50 jährige aktive Blasmusik wurde Arnold Ringwald mit der großen goldenen Ehrennadel des Bundes deutscher Blasmusikverbände (BDB) im feierlichen Rahmen der Generalversammlung geehrt. Arnold hat sich in diesen 50 Jahren nicht nur als Musiker, sondern auch als Vorstand, Instrumentenwart, Moderator und zuverlässiger Helfer für unseren Verein eingesetzt. Wir sagen Danke und gratulieren herzlich zu diesem Jubiläum.

Arnold

Sarah Baumann, Leonie Zink, Celina Maier und Lilly Straub haben das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze bestanden. Unsere Jugendleiterin Manuela Zimmermann hat die jungen Musikerinnen bei der Prüfungsvorbereitung unterstützt.

JMLA_2020

Wir wünschen ihnen allen weiterhin viel Freude bei der Musik und sind stolz darauf Euch in unseren Reihen zu haben.

Eure Trachtenkapelle Obersasbach

 

15.01.2020 Dankeschön zu "Wenn die Liebe nicht wär..."

Liebe Freunde der Trachtenkapelle Obersasbach,  

wir haben uns sehr über den gewaltigen Zuspruch bei unserer besinnlichen Stunde „Wenn die Liebe nicht wär… „ gefreut. Sowohl am Samstag in der Münsterkirche von Marmoutier als auch am Sonntag in der Klosterkirche Erlenbad von Obersasbach durften wir vor restlos vollen Rängen für Sie musizieren.

Ein Kirchenkonzert vorzubereiten macht viel Freude aber auch viel Arbeit. In diesem Jahr war uns darüber hinaus aber wichtig mehr als ein Konzert in der Kirche zu veranstalten. Wir leben in einer Welt in der man leider wahrnehmen kann, dass der Respekt untereinander, die Achtung aufeinander und die Liebe zueinander abnimmt. Darüber hinaus nehmen die Krisenherde mit Krieg, Terror und Amok gefühlt stetig zu. Thomas Roth hat in Marmoutier unter anderem gesagt, dass es eine Zeit gab, in der die Deutschen nach Frankreich kamen und kein großes Herz mitbrachten, sondern Unheil und Leid. Das Geschenk in Frieden leben zu dürfen ist alles andere als selbstverständlich.

Wir wollten an diesen Abenden daher eine Botschaft transportieren: Die Liebe zwischen den Menschen ist das höchste von Gott geschenkte Gut. In einer Welt ohne Liebe können und wollen wir nicht leben.

Ihr zahlreiches positives Feedback an beiden Abenden hat uns hierin bestätigt. Lieben Dank dafür.

Wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei Sarah Strütt und Jürgen Zipfel, die jeweils an einem der Abende mit Ihren Textimpulsen zum Nachdenken anregten. Dankeschön auch an alle Musikerinnen und Musiker für die geleistete Probearbeit und die zahlreichen Arbeitseinsätze, die für das Gelingen der Abende notwendig waren. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei unserem musikalischen Leiter Thomas Roth. Er hat sich über Monate hinweg unglaublich viele Gedanken und Arbeit gemacht, um dieses Gesamtpaket aus Musik, Textimpulsen, Licht und Raum entstehen zu lassen.

Bedanken möchten wir uns auch bei Angèle Italiano-Kalck und Ihren Helferinnen und Helfern in Marmoutier, bei den Schwestern des Klosters Erlenbad und bei Allen die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Noch lange werden wir uns mit Freude an „Wenn die Liebe nicht wär…“ erinnern.

 

 

10.01.2020 Einladung zur Generalversammlung

Hiermit laden wir alle Ehrenmitglieder, Mitglieder und Freunde der Trachtenkapelle Obersasbach e.V. herzlich zu unserer Generalversammlung für das Berichtsjahr 2019 am Samstag, den 25.01.2020 ein. Um 18:30 Uhr findet ein Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder der Trachtenkapelle Obersasbach statt. Anschließend beginnt die Generalversammlung im Probelokal beim Dorfsaal.  

 

Die Tagesordnung:

1.            Musikalische Eröffnung

2.            Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

3.            Totenehrung

4.            Jahresbericht des 1. Vorsitzenden

5.            Geschäftsbericht des Schriftführers

6.            Geschäftsbericht des Kassierers

7.            Bericht der Kassenprüfer

8.            Entlastung des Gesamtvorstandes

9.            Bericht des Dirigenten und Ehrungen für fleißigen Probebesuch

10.          Ehrungen

11.          Wahlen zur Vorstandschaft :

·         1. Vorstand

·         Schriftführer

·         aktive und passive Beiräte

12.          Wünsche und Anträge

13.          Musikalischer Abschluss

 

 

 

15.12.2019 „Wenn die Liebe nicht wär…“ am 11.01.2020 in Marmoutier und am 12.01.2020 in Obersasbach

Liebe Freunde der Trachtenkapelle Obersasbach,

wir laden Sie herzlich ein zu einer besinnlichen Stunde mit Musik und Textimpulsen am 11.01.2020 in der Münsterkirche von Marmoutier und am 12.01.2020 in der Klosterkirche Erlenbad in Obersasbach.

„Wenn die Liebe nicht wär…“ , wie sehe unsere Welt dann aus? Krieg, Terror und Amok sind Stichwörter die einem da in den Sinn kommen. Die Liebe zwischen den Menschen ist sicherlich das höchste von Gott geschenkte Gut. Aber auch die Liebe zu Dingen wie z.B. gutes Essen, Tanzen, Handwerk oder der Musik macht unser Leben so lebenswert.

Unser Dirigent Thomas Roth hat sich in der Vorbereitung für diese Abende viele Gedanken gemacht, mit welcher Literatur sowohl die Liebe als auch eine lieblose Welt musikalisch zum Ausdruck gebracht werden kann. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Vorfeld keine Titel und Details nennen möchten, um Sie auf diese Reise durch die Welt ohne und mit der Liebe unvoreingenommen mitnehmen zu können.

Ganz besonders freuen wir uns, dass wir Pastoralreferent und Diplom-Theologe Jürgen Zipfel von der Erzdiozöse Freiburg für diese Abende gewinnen konnten. Er wird Sie mit den passenden Texten zur Musik zum Nachdenken anregen.

Genießen Sie das Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben und kommen Sie gut in ein gesundes und liebevolles Neues Jahr. Wir Musikerinnen und Musiker freuen uns auf Ihren Besuch unter dem Motto „Wenn die Liebe nicht wär…“ am 11.01.2020 um 17:30 Uhr in der Münsterkirche von Marmoutier und am 12.01.2020 um 17:30 Uhr in der Klosterkirche Erlenbad von Obersasbach.  

Kirchenkonzerte_2020

 

 

05.12.2019 Burning Ropes und Trachtenkapelle Obersasbach sind "DTB Showgruppe 2019"

Am vergangenen Wochenende in Berlin ist tatsächlich ein Traum wahr geworden. Die Symbiose aus Blasorchester und Rope Skipping hat beim Bundesfinale „Rendezvous der Besten“ am 30.11.2019 in Berlin vollends ins Schwarze getroffen und das Publikum von den Sitzen gerissen.

Unser ehrgeiziges Ziel war es einen Platz unter den besten 15 Gruppen zu erreichen, um die Abendgala im Theater am Potsdamer Platz mitgestalten zu dürfen. Nun sind wir darüber hinaus tatsächlich mit der Bestnote „Hervorragend“ ausgezeichnet worden und haben uns damit für die Weltmeisterschaft 2021 in Lissabon qualifiziert.

Auf einem Musikergeburtstag wurde die Idee „music meets sports“ geboren. Für die Trachtenkapelle Obersasbach und Ihre Konzertbesucher war die daraus entstandene Show bei den Konzerten am 28. und 29.12.2018 in der zweimal ausverkauften Grindehalle ein absolutes Highlight. Was aber im Mai 2019 beim Landesfinale „Rendezvous der Besten“ in Konstanz und nun beim Bundesfinale in Berlin folgte wird in die Vereinsgeschichte eingehen.

Am letzten Freitag früh traf man sich bereits um kurz nach 6 Uhr in Obersasbach, um einen Doppeldecker und Anhänger mit 70 Personen, Koffern, Instrumenten, einem 3m hohen Herz, der Bühnentechnik und viel guter Laune zu beladen. Die 12-stündige Fahrt nach Berlin wurde in bester Party Laune weggesteckt. Am Wettkampfort wurden dann bereits am Freitagabend die Vorbereitungen für ein Gelingen am Samstag getroffen. Viele nutzten den Abend in Berlin noch für einen Absacker.

Am Samstag ging es dann für einige schon um 4 Uhr los, alle anderen trafen sich um 6 Uhr zum Frühstück. Wir können vorwegnehmen, dass das Ende der Veranstaltungen erst in den frühen Morgenstunden am Sonntag war, ein richtig harter Tag für alle Beteiligten. Am Samstagvormittag begann der Wettkampf auf höchstem Niveau mit über 800 aktiven Teilnehmern. Nach dem Wettkampf folgte ein nervernaufreibendes Warten auf das Wertungsergebnis. Dies war die einzige kurze Zeitspanne zur freien Verfügung, die einige für einen Besuch am Brandenburger Tor oder einen Bummel über den Weihnachtsmarkt nutzten. Unser Wertungsergebnis „Hervorragend“ ist die höchste mögliche Wertung, die von 36 teilnehmenden Gruppen auf atemberaubendem Niveau nur 5 Gruppen erreichen konnten. Die Kooperation aus Burning Ropes und Trachtenkapelle darf nun das begehrte Prädikat „DTB-Showgruppe 2019“ tragen und ist durch die höchste Bewertung außerdem für die Weltmeisterschaft 2021 in Lissabon qualifiziert.

Um 16 Uhr folgte unser Auftritt bei der Turngala im Theater am Potsdamer Platz, wo sich vor den Eingängen bereits Warteschlangen gebildet hatten. Ein drittes Mal durften wir unsere Show „Shut up and dance with me“ dann bei der großen Abendgala der besten 15 Gruppen ab 20 Uhr im Theater aufführen. Die Trachtenkapelle aus dem beschaulichen Obersasbach auf der Bühne im ehrwürdigen Theater am Potsdamer Platz, gefeiert von einem euphorischem Publikum, was für ein Erlebnis! Die herausragende sportliche Leistung für diesen Erfolg kam von den Burning Ropes. Für uns Musikerinnen und Musiker war es eine Ehre und Verpflichtung die Musik beisteuern zu dürfen. Nach der Veranstaltung wurde der gemeinsame Erfolg in den Sonntag hinein gefeiert und auch auf der Heimfahrt nach Obersasbach war die Stimmung noch immer nicht zu toppen.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken, die aktiv oder hinter den Kulissen oder durch Spende zu diesem Erfolg mit beigetragen haben. Ein Dankeschön auch an die Fans, die extra nach Berlin gereist waren oder uns zuhause im Livestream zugeschaut haben.

Wie geht diese außergewöhnliche Geschichte nun weiter?

Bereits am 05.01.2020 nehmen wir an der „Turngala Baden-Baden“ im Festspielhaus teil. Karten für die beiden Veranstaltungen um 13:30 Uhr und 18:30 Uhr können Sie beim Festspielhaus oder auf den bekannten Ticket-Plattformen erwerben.

Und dann wäre da noch die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2021 in Lissabon, von der wir nicht mal zu träumen gewagt hätten. Ob wir diese Herausforderung annehmen können, steht heute noch in den Sternen. Jetzt freuen wir uns erst einmal an den Erinnerungen an das großartige Erlebnis in Berlin.

 

 

22.11.2019 Ankündigung "Wenn die Liebe nicht wär..."

Liebe Blasmusikfreunde,

die meisten von Ihnen haben vermutlich schon realisiert, dass es 2019 zwischen den Jahren kein klassisches Jahreskonzert in der Grindehalle geben wird. Stattdessen haben wir etwas ganz besonderes für Sie in Vorbereitung.

Unter dem Motto „Wenn die Liebe nicht wär…“ erwarten Sie zwei Abende mit sakraler und auch konzertanter Blasmusik und Anregungen zum Nachdenken durch Pastoralreferent Jürgen Zipfel.

Seien Sie gespannt was unser Dirigent Thomas Roth für Sie geplant hat und aktuell in intensiver Probearbeit mit seiner Trachtenkapelle entstehen lässt. Wir möchten noch nicht zu viel verraten, aber die Termine dürfen bitte gerne vorgemerkt werden.

Wir freuen uns schon heute auf Ihren Besuch am 11.01.2020 im Münster von Marmoutier oder am 12.01.2020 in der Klosterkirche Erlenbad.

 

 

22.11.2019 Bundesfinale, wir kommen !!!

Bundesfinale, wir kommen !!!

Wir berichteten bereits im Frühjahr, dass wir uns gemeinsam mit den Burning Ropes für das Bundesfinale „Rendezvous der Besten“ vom Deutschen Turnerbund qualifiziert haben.

An diesem Samstag, den 30.11.2019 sind wir nun zum Bundesfinale nach Berlin geladen. Das erklärte Ziel ist ehrgeizig:

Wir möchten mit unserer gemeinsamen Show „Herzklopfen“ das begehrte Prädikat „DTB-Showgruppe 2019“ erreichen und die Abschluss-Veranstaltung im Theater am Potsdamer Platz mit gestalten.

Rund 40 Gruppen aus ganz Deutschland haben sich qualifiziert und wollen es nun in der Hauptstadt unter die 15 besten Showgruppen des Deutschen Turner-Bundes schaffen. Beim Rendezvous der Besten ist alles erlaubt, was das Publikum begeistert und mitreißt. Turnen – Tanzen – Akrobatik – Rope Skipping – Show Dance und mehr. Maximal fünf Minuten und eine Vorführfläche von 14 x 14 m stehen jedem Team zur Verfügung.

Die besten 15 Gruppen der Tagesveranstaltung erhalten das begehrte Prädikat „DTB-Showgruppe 2019“. Sie gestalten die hochwertige Abendgala des „Rendezvous der Besten“ um 20:00 Uhr im Theater am Potsdamer Platz.

Hier möchten wir dabei sein. Im Theater am Potsdamer Platz, wo schon große Musicals wie z.B. „Mamma Mia“ gespielt wurden oder auch die Bambi-Verleihung stattfand. Drücken Sie uns die Daumen, dass wir unsere Fahrt nach Berlin mit diesem Highlight krönen dürfen. Dafür trainieren und proben wir hart, denn die Fach-Jury achtet auf jedes noch so kleine Detail.

Auf der Homepage des DTB finden Sie weitere Informationen zu diesem Wettkampf „Rendezvous der Besten“. Dort sind wir auch besonders angekündigt, da es so etwas noch nicht gegeben hat: Choreografiertes Seilspringen mit Höchstschwierigkeiten auf Livemusik. Der Wettbewerb „Rendezvous der Besten“ wird übrigens auch live im Internet übertragen unter:

https://turn-deutschland.tv/turnen/rendezvous-besten

Für unsere treuen Fans, die nicht extra nach Berlin reisen können, haben wir noch eine besondere Ankündigung. Die Burning Ropes und die Trachtenkapelle Obersasbach führen Ihre gemeinsame Show „Herzklopfen“ am 05.01.2020 im Festspielhaus Baden Baden auf. Dort nehmen wir an der „Turngala Baden-Baden“ teil. Karten für die beiden Veranstaltungen um 13:30 Uhr und 18:30 Uhr am 05.01.2020 können Sie beim Festspielhaus oder auf den bekannten Ticket-Plattformen erwerben.

 

 

22.06.2019 Herzliche Einladung zur Haxenfete am 27.07.2019

Liebe Freunde der Trachtenkapelle Obersasbach,

hiermit wollen wir Sie herzlich auf unsere Haxenfete am Samstag, den 27.07.2019 ab 17:00 Uhr einladen. Die Haxenfete findet wie immer auf der Wiese neben der Grindehalle statt. Neben knusprigen Haxen von Panther´s Haxenblitz gibt es auch dieses Jahr wieder Ulmer Bier, Weine von Alde Gott und viele weitere Angebote. Um die Nachfrage schneller bedienen zu können, wurde in vielen ehrenamtlichen Stunden eine zusätzliche Grillstraße gebaut. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle die hier mitgearbeitet haben.

Freuen Sie sich auf die musikalische Unterhaltung durch die Jugendkapelle SOSARI, den Musikverein Besenfeld,  die Kurkapelle Ottenhöfen und den Musikverein Wagshurst. Auch für ein attraktives Rahmenprogramm für Groß und Klein werden wir sorgen. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Haxenfete am 27.07.2019. Die Haxenfete findet bei jedem Wetter statt. Knusprig gegrillte Haxen zum Mitnehmen können Sie übrigens auch schon vor dem offiziellen Beginn der Haxefete ab ca. 15:30 Uhr abholen.

 

 

12.05.2019 Die Burning Ropes und die Trachtenkapelle Obersasbach sind für das DTB-Bundesfinale qualifiziert

Die Burning Ropes und die Trachtekapelle Obersasbach fuhren am vergangen Samstag, den 11.05.2019 mit zwei Bussen früh morgens nach Konstanz. Unser Ziel war es am Landesentscheid des Show-Wettbewerbs "Rendezvous der Besten" teilzunehmen. Für diesen Auftritt hatten wir in den Wochen davor gemeinsam eine spektakuläre Choreografie entwickelt und einstudiert.

Wir durften nach unserer Ankunft in Konstanz die Schänzle Halle nutzen, um vor Ort eine finale Probe durchzuführen. Dies war auch notwendig, da wir eine aufwändige Tontechnik dabei hatten, ein Schlagzeug auf einem fahrbaren Podest und ein ca. 3 Meter hohes Herz, welches während der Show in zwei Teile gebrochen wurde. Dieses Equipment und die knapp 80 Personen mit Sprungseilen und Instrumenten mussten in weniger als 2 Minuten aufgebaut sein, um die große Show-Gala am Abend nicht ins Stocken zu bringen.

Nach der Probe verköstigten wir uns an einem tollen Finger-Food Buffet, das unsere Damen vorbereitet hatten. Der Rest des Nachmittags stand zur freien Verfügung, wobei viele die Zeit nutzten, um den anderen Showgruppen bei deren Probe zuzuschauen. Kurz vor der Show warfen wir uns in Schale und spielten die Instrumente warm.

Pünktlich um 17 Uhr startete die Show und es war einfach nur spektakulär, was sich die einzelnen Gruppen haben einfallen lassen und welche akrobatischen Höchstleistungen gezeigt wurden. Zu unserem Auftritt liefen wir in einer langen nicht endend wollenen Schlange im Gleichschritt auf die 14 x 14m große Showfläche. Das Publikum hat es mit anhaltendem Applaus honoriert, dass wir mit knapp 80 Personen die größte Gruppe an diesem Abend waren. Und dann brannten wir unser Feuerwerk aus Akrobatik, Blasmusik und Show ab, das in unsere Vereinsgeschichte eingehen wird. Wir durften uns über minutenlangen Beifall und Jubelrufe freuen und die Jury bewertete unseren Auftritt mit der zweithöchsten Einstufung „Ausgezeichnet“. Zum großen Finale mit allen beteiligten Gruppen lieferte die Trachtenkapelle Obersasbach mit „Jump“ von „Van Halen“ gerne die Musik.

RDB_Konstanz

Damit haben wir uns für das Bundesfinale des Deutschen Turner Bunds im November dieses Jahres qualifiziert. Entsprechend wurde im Anschluss an die Show in Konstanz und auch noch die ganze Heimfahrt in den Bussen gefeiert. Obwohl es schon 1 Uhr nachts war bei der Ankunft in Obersasbach, ging die Feier für einige im Probelokal in die Verlängerung.

Wir möchten uns herzlich bei Allen Bedanken, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, vor Allem bei den Burning Ropes unter Leitung von Marcel Velte und den Musikerinnen und Musikern unter Leitung von Thomas Roth.

 

 

 

06.05.2019 Burning Ropes und Trachtenkapelle Obersasbach beim "Rendezvous der Besten"

Was bei den Jahreskonzerten 2018 begann nimmt am kommenden Samstag, den 11.05.2019 eine besondere Fortsetzung. Die Burning Ropes und die Trachtenkapelle Obersasbach performen gemeinsam beim „Rendevous der Besten“ vom Badischen Turner-Bund e.V. Die Veranstaltung findet in Konstanz in der Schänzle-Halle statt und startet um 17:00 Uhr.

Unser Ziel ist es mit einer gemeinsam zusammengestellten Choreografie unter dem Motto „Herzklopfen“ die Jury und das Publikum beim Landesentscheid der besten Showtanzgruppen zu überzeugen.

Dazu haben wir in den letzten Wochen viel überlegt, geprobt, trainiert und auch gewerkelt und die Donnerstag Abende in der Grindehalle gemeinsam ausprobiert und weiterentwickelt. Was daraus entstanden ist, das kann sich mehr als nur sehen und hören lassen. Wir sind top vorbereitet und freuen uns riesig.

Drücken Sie uns die Daumen. Wir werden Ihnen berichten, ob es uns gelungen ist das „Herzklopfen“ in Konstanz zu verbreiten.

Ihre Burning Ropes und Ihre Trachtenkapelle Obersasbach

 

 

27.01.2019 Wahlen und Ehrungen bei der Generalversammlung

Am vergangenen Samstag fand die Generalversammlung der Trachtenkapelle Obersasbach im Proberaum beim Dorfsaal statt. Davor wurde durch die Trachtenkapelle der Gottesdienst für verstorbene Mitglieder in der Pfarrkirche musikalisch umrahmt.

Bei der Generalversammlung wurden der zweite Vorsitzende Konrad Ringwald und der Kassier Thomas Seifermann für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Auch die aktiven Beiräte Katharina Burkart, Tanja Schindler und Edwin Finkenbeiner wurden für weitere zwei Jahre gewählt.

Im feierlichen Rahmen der Generalversammlung wurde Konrad Ringwald für 40 Jahre aktive Blasmusik die goldene Ehrennadel des Bundes deutscher Blasmusikverbände (BDB) verliehen. Wir gratulieren unserem Konrad herzlich zu dieser Auszeichnung. Er ist mit seinem großen Engagement, seinen frischen Ideen und seiner besonnenen Art eine unverzichtbare Säule der Trachtenkapelle.  

2019GV_Ehrung01

Ebenfalls wurden im Rahmen der Generalversammlung die Urkunden der 2018 absolvierten Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber verliehen. Das JMLA in Bronze haben Anne Meier, Ronja Guggenbühler, Marvin Zink, Luis Seifermann, Lukas Glaser und Robin Kurz mit großem Erfolg bestanden. Eine Stufe weiter sind Annika Ferch und Carsten Zink, die das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber absolvierten und auch bereits Auftritte und Konzerte mit der aktiven Kapelle meisterten.

2019GV_Ehrung02

Wir wünschen ihnen allen weiterhin viel Freude bei der Musik und sind stolz darauf Euch in unseren Reihen zu haben.

Eure Trachtenkapelle Obersasbach

 

05.01.2019 Einladung zur Generalversammlung

Hiermit laden wir alle Ehrenmitglieder, Mitglieder und Freunde der Trachtenkapelle Obersasbach e.V. herzlich zu unserer Generalversammlung für das Berichtsjahr 2018 am Samstag, den 26.01.2019 ein. Um 18:30 Uhr findet ein Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder der Trachtenkapelle Obersasbach in der Pfarrkirche statt. Anschließend beginnt die Generalversammlung im Probelokal beim Dorfsaal.  

 

Die Tagesordnung:

1.            Musikalische Eröffnung

2.            Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

3.            Totenehrung

4.            Jahresbericht des 1. Vorsitzenden

5.            Geschäftsbericht des Schriftführers

6.            Geschäftsbericht des Kassierers

7.            Bericht der Kassenprüfer

8.            Entlastung des Gesamtvorstandes

9.            Bericht des Dirigenten und Ehrungen für fleißigen Probebesuch

10.          Ehrungen

11.          Wahlen zur Vorstandschaft :

·         2. Vorstand

·         Kassier

·         aktive Beiräte

12.          Wünsche und Anträge

13.          Musikalischer Abschluss

 

 

04.11.2018 Einladung zu den Konzerten „Musik bewegt“ am 28. und am 29.12.2018

Liebe Freunde der Trachtenkapelle Obersasbach,

wir laden Sie herzlich zu unseren Jahreskonzerten „Musik bewegt“ am 28. und am 29.12.2018 um 19:00 Uhr in die Grindehalle in Obersasbach ein.

Können Sie sich eine Tanzperformance ohne Musik vorstellen, oder eine bewegende Filmszene ohne entsprechende musikalische Umrahmung? Nein? Wir auch nicht, denn Musik bewegt! Es ist die Musik die uns zum Tanzen, zum Schunkeln oder auch nur zum Mitwippen bringt. Es ist die Musik die bewegende Momente noch intensiver werden lässt und dadurch ungeahnte Emotionen auslöst. Es ist die Musik die uns Musikerinnen und Musiker der Trachtenkapelle Obersasbach jede Woche aus dem Alltag heraus bewegt und uns bei Proben und Auftritten zu einer Einheit werden lässt.

Unserem Dirigent Thomas Roth war es bei der Auswahl der Konzertliteratur zum Motto „Musik bewegt“ wichtig, ein möglichst großes Spektrum abzudecken. Sowohl emotional bewegende Titel, als auch feierliche Marschmusik und moderne Pop- und Tanzmusik finden sich im Konzertprogramm wieder. Bei Letzterer werden wir von den „Burning Ropes“ unterstützt, die Sie mit Ihren akrobatischen Choreografien voller Technik und mitreisender Bewegung begeistern werden. Lassen Sie sich überraschen, welche spannenden Details unser Moderator Pit Hirn für Sie bereithält.

Wir bewegen uns mit Ihnen „In 80 Tagen um die Welt“ und werden Sie mit „The Wall“ an den Limes mitnehmen, den Grenzwall des römischen Reichs. Die Freunde der traditionellen Blasmusik wollen wir mit dem „Astronauten Marsch“ von den Sitzen bewegen bevor wir dann gemeinsam mit den „Burning Ropes“ zum bewegenden Finale ansetzen.

Programm_JK2018

Wir Musikerinnen und Musiker wünschen Ihnen schon heute ein fröhliches Weihnachtsfest und freuen uns auf Ihren Besuch bei unseren Jahreskonzerten am 28. und 29.12.2018.

Ihre Trachtenkapelle Obersasbach

 

15.10.2018 Altmaterialsammlung am Samstag, den 27.10.2018

Am Samstag, den 27.10.2018 machen wir ab 08:00 Uhr wieder unsere Altmaterialsammlung in Obersasbach.

Gesammelt werden neben Altpapier sämtliche Altmaterialien wie z.B.: Dachrinnen, Gartenzäune aus Metall, Metallrohre von Heizungs- u. Wasserinstallationen, Heizkörper, Badewannen aus Guss oder Stahlblech, landwirtschaftliche Maschinen und Geräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Elektroherde, Öfen und Herde ohne Schamottesteine, Heizkessel ohne Isolierung, Felgen ohne Reifen, Eisen- und Blechfässer, Draht, Rebdraht gebündelt, Elektromotoren, alle Metalle wie Eisen, Kupfer, Aluminium, Edelstahl, Zink, Messing, Blei und Blech. Auch Autobatterien nehmen wir gerne entgegen. Elektro-Schrott wie alte Bohrmaschinen oder ähnliches können wir leider nicht mitnehmen.

Wir möchten Sie herzlich bitten Ihr Altmaterial für uns aufzuheben und am Samstag, den 27.10.2018 an der Straße bereitzustellen. Falls Sie Altmaterial auf einen Hänger geladen haben, dann helfen wir Ihnen gerne beim Abladen am Parkplatz bei der Grindehalle.

Sie leisten hiermit einen lobenswerten Beitrag, damit wir unsere Aufgaben als Trachtenkapelle Obersasbach auch zukünftig finanziell meistern können.

Die Musikerinnen und Musiker der Trachtenkapelle Obersasbach

 

 

01.08.2018 Dankeschön zur Haxenfete

Wir möchten uns herzlich bei den zahlreichen Besuchern unserer diesjährigen Haxenfete bedanken. Wir hoffen Ihnen hat die Haxenfete so viel Freude bereitet wie uns. Ein besonders Dankeschön gilt allen Helfern, Kapellen und allen Anwohnern für das entgegengebrachte Verständnis.

Die Musikerinnen und Musiker der Trachtenkapelle Obersasbach

 

 

02.07.2018 Einladung zur Jubliäums-Haxenfete am 28.07.2018

Liebe Blasmusik- und Haxenfreunde,

am 28.07.2018 laden wir Sie herzlich auf unsere Jubiläums-Haxenfete in Obersasbach ein. Ab 17 Uhr feiern wir mit Ihnen 25 Jahre Haxenfete und 20 Jahre Panthers – Haxenblitz.

Entstanden ist die Haxenfete vor 25 Jahren als Grillfest zunächst auf dem Schulhof und dann auf der Wiese vor der Grindehalle, die damals noch in keinem guten Zustand war. Von Bernd Panther stammt die Idee anstatt den überall üblichen Steaks und Würsten bei der Trachtenkapelle Obersasbach Haxen zu grillen. Athur Löffler von der Grindestube hat das Rezept der heute noch verwendeten geheimen Gewürzmischung und seine Räumlichkeiten zum Haxen kochen zur Verfügung gestellt.  Bernd war Feuer und Flamme für seine Haxen – Idee, im übrigen Verein war die Begeisterung allerdings zunächst verhalten. Sein Vorstandskollege Karl Lang leistete die entscheidende Unterstützung.

Bei der ersten Haxenfete wurden die Haxen auf herkömmlichen Holzkohlegrills zubereitet und als Tribüne für die Kapelle dienten zwei landwirtschaftliche Anhänger. Die Gäste waren vom Fest und den angebotenen Grillhaxen begeistert. Beim Abbau wurden daher auch schon die Pläne für das kommende Jahr geschmiedet und Optimierungen diskutiert. Diese Nachbetrachtung ist übrigens auch heute noch fester Bestandteil einer jeden Haxenfete. Über die Jahre wurde die Festwiese gepflegt und u.a. Kabel, Wasser und Abwasser verlegt. 1996 wurde unter Anleitung von Joseph Ringwald eine feste Tribüne installiert, auf der auch heute noch unsere Gastkapellen musizieren.

Die Anzahl der Grillhaxen nahm über die Jahre stetig zu und so wurden die Räumlichkeiten in der Grindestube bald zu klein. Die Metzgerei Fischer in Seebach wurde somit fester Partner der Haxenfete und ist dies glücklicherweise noch heute. Aber auch das Haxen Grillen wurde mit der steigenden Anzahl an Haxen immer beschwerlicher. Das Grillteam, allen voran Albert Dinger äußerten den Wunsch, das Haxen Wenden zu automatisieren.

Von diesem Gedanken nicht mehr losgelassen baute Bernd Panther ein Holzmodell und demonstrierte dies im kleinen Kreis. Diese Idee setze Bernd dann mit Unterstützung von Franz Baumann, Andreas Lang und Harry Villinger in einen Prototypen um, der im geheimen Probelauf getestet wurde. Unser Ehrenmitglied Franz Striebel kam mit einem Patentanwalt dazu, und somit wurde der Grill auch rechtlich geschützt. 1998 kam dieser automatisierte Haxengrill zum ersten Mal auf der Haxenfete zum Einsatz.

Die Haxenfete entwickelte sich stetig weiter und nimmt heute die gesamte Wiese vor der Grindehalle ein. Drei „Panthers Haxenblitze“ laufen jedes Jahr unter Volldampf, um die knusprigen und leckeren Haxen zu grillen. Gegrillt wird wie zum Beginn der Haxenfete auf Holzkohle.

Zu unserer Jubiläums-Haxenfete musizieren für Sie unsere Jugendkapelle SOSARI aus Sasbach, Obersasbach und Sasbachried, die Original Burg-Windeck-Musikanten aus Ottersweier, die Albdorfmusikanten Pfronstetten und die Original Himbeer-Musikanten Unzhurst. Zwischen den musikalischen Auftritten wird es Vorführungen an einer spektakulären Unimog-Rampe geben. Außerdem werden wir wieder für die Unterhaltung der Kinder mehrere Aktivitäten anbieten.

 

Um die Haxenfete jedes Jahr im nun erreichten Umfang durchführen zu können, bedarf es sehr vieler helfender Hände. An dieser Stelle möchten wir ein großes Dankeschön aussprechen, an alle die uns Jahr für Jahr so großartig unterstützen.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch am 28.07.2018 ab 17:00 Uhr auf der Grillwiese bei der Grindehalle zur 25ten Haxenfete der Trachtenkapelle Obersasbach e.V.

 

 

 

26.02.2018 Wahlen und Ehrungen bei der Generalversammlung

Am vergangenen Samstag fand die Generalversammlung der Trachtenkapelle Obersasbach im Proberaum beim Dorfsaal statt. Davor wurde durch die Trachtenkapelle der Gottesdienst für verstorbene Mitglieder in der Pfarrkirche musikalisch umrahmt.

Bei der Generalversammlung wurden der erste Vorsitzende Franz Baumann und der Schriftführer Manfred Feger für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Als neuer aktiver Beirat wurde Florian Huber in die Vorstandschaft gewählt. Die passiven Beiräte Bernd Panther und Rudi Retsch wurden für zwei weitere Jahre von der Versammlung gewählt.

Besonders stolz sind wir auf die Ehrungen für langjährige Musikerinnen und Musiker. Für 25 jährige aktive Blasmusik wurden Katharina Burkart, Sabine Feger und Tanja Schindler mit der Silbernen Ehrennadel des Bundes deutscher Blasmusikverbände (BDB) geehrt. 

Im feierlichen Rahmen der Generalversammlung wurde außerdem Doris Zink, Klaus Huber und Thomas Seifermann für 40 Jahre aktive Blasmusik die goldene Ehrennadel des Bundes deutscher Blasmuikverbände (BDB) verliehen.

Matthias Höppe hat im Jahr 2017 das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber erfolgreich bestanden.

Wir wünschen ihnen allen weiterhin viel Freude bei der Musik und sind stolz darauf Euch in unseren Reihen zu haben.

Eure Trachtenkapelle Obersasbach

 

 

26.02.2018 Terminänderung zur Altmaterialsammlung

Wir möchten für unsere Altmaterialsammlung in Obersasbach schon heute folgenden geänderten Termin bekanntgeben:

Samstag, 14.04.2018 ab 08:00 Uhr.

Wir möchten Sie herzlich bitten Ihr Altmaterial für uns aufzuheben und am Samstag, den 14.04.2018 an der Straße bereitzustellen. Falls Sie Altmaterial auf einen Hänger geladen haben, dann helfen wir Ihnen gerne beim Abladen am Parkplatz bei der Grindehalle. Größere Mengen melden Sie gerne bei jedem Aktiven der Trachtenkapelle an.

Sie leisten hiermit einen lobenswerten Beitrag, damit wir unsere Aufgaben als Trachtenkapelle Obersasbach auch zukünftig finanziell meistern können.

 

Ihre Musikerinnen und Musiker der Trachtenkapelle Obersasbach

 

 

04.02.2018 Einladung zur Generalversammlung am 24.02.2018

Hiermit laden wir alle Ehrenmitglieder, Mitglieder und Freunde der Trachtenkapelle Obersasbach e.V. herzlich zu unserer Generalversammlung für das Berichtsjahr 2017 am Samstag, den 24.02.2018 ein. Um 18:30 Uhr findet ein Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder der Trachtenkapelle Obersasbach in der Pfarrkirche statt. Anschließend beginnt die Generalversammlung im Probelokal beim Dorfsaal.  

 

Die Tagesordnung:

1.            Musikalische Eröffnung

2.            Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

3.            Totenehrung

4.            Jahresbericht des 1. Vorsitzenden

5.            Geschäftsbericht des Schriftführers

6.            Geschäftsbericht des Kassierers

7.            Bericht der Kassenprüfer

8.            Entlastung des Gesamtvorstandes

9.            Bericht des Dirigenten und Ehrungen für fleißigen Probebesuch

10.          Ehrungen

11.          Wahlen zur Vorstandschaft :

·         1. Vorstand

·         Schriftführer                    

·         aktive u. passive Beiräte

12.          Änderungen

·         Satzung

13.          Wünsche und Anträge

14.          Musikalischer Abschluss

 

 

 

30.12.2017 Dankeschön für Ihren Besuch beim Konzert "Von Helden und Abenteurern"   

Wir bedanken uns recht herzlich bei den zahlreichen Besuchern unseres Jahreskonzerts „Von Helden und Abenteurern“ am 28.12.2017. Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Applaus sind für uns der schönste Lohn für die erbrachte Probenarbeit. Das Konzert war ausverkauft, was für uns eine große Freude war.

Hier finden Sie Bilder des Konzertabends.

Für das Neue Jahr 2018 wünschen wir allen Leserinnen und Lesern viel Gesundheit und Glück.

Ihre Trachtenkapelle Obersasbach.

 

 

25.11.2017 Einladung zum Konzert "Von Helden und Abenteurern am 28.12.2017

Liebe Freunde der Trachtenkapelle Obersasbach,

wir laden Sie herzlich zu unserem Jahreskonzert „Von Helden und Abenteurern“ am 28.12.2017 um 19:00 Uhr in die Grindehalle in Obersasbach ein.

Ein Held oder Abenteurer ist eine Person, die eine Heldentat, also eine besondere, außeralltägliche Leistung vollbringt. Hierbei geht es. z.B. um das Verlassen des gewohnten Umfelds und das Brechen von Regeln, um etwas Wagnishaltiges zu unternehmen, das interessant, faszinierend oder auch gefährlich zu sein verspricht und bei dem der Ausgang ungewiss ist.

Helden_2017

Gerne werden solche Heldentaten und Abenteuer auch über die Musik erzählt. Unser Dirigent Thomas Roth hat sich aus diesem reichhaltigen Schatz an Werken bedient und für Sie ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Lassen Sie sich überraschen, welche spannenden Details unser Moderator Martin Schmid für Sie bereithält.

Zu den Helden und Abenteurern an diesem Abend zählen z.B. Andreas Hofer, der den Volksaufstand in „Tirol 1809“ anführte und Oskar Schindler, der über seine „Schindlers Liste“ etwa 1200 jüdische Zwangsarbeiter vor den Vernichtungslagern der Nazis rettete. Seien Sie gespannt auf die Geschichten des Luftfahrtpioniers „Graf Zeppelin“ und österreichischen Kaiserin „Elisabeth“, auch bekannt als Sisi.

Für uns Musikerinnen und Musiker hat das Abenteuer bereits mit dem Beginn der Probearbeit im Sommer begonnen. Schon heute wünschen wir Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest und freuen uns auf Ihren Besuch bei unserem Jahreskonzert am 28.12.2017.

Ihre Musikerinnen und Musiker der Trachtenkapelle Obersasbach